als Flyer drucken (PDF-Datei)
.
Energieausgleich: für den Einzeltermin   60,00 €
Ort: Praxis InSichT Schillerstr. 26       Heidelberg-Weststadt
Zum Seitenanfang
anmelden
Den aktuellen Termin findest Du hier Die kommenden Termine stehen hier
   Raum für ganzheitliche Entfaltung und heilsame Wandlung
Wie kommst Du hin ?
Ich bitte um vorherige Anmeldung
Termin: Samstag, den 17.03.2018        von 13:30 -18:45 Uhr
ch knospe in ein neues Erblühen
Für ein gemeinsames Mahl in der Pause darfst Du       gerne etwas mitbringen.        Kaffee, Tee, etwas Brot und einen veganen Aufstrich           stelle ich zur Verfügung. Wenn Du den oben genannten Betrag nicht aufbringen kannst, steht für die Bezahlung ein Spendentopf bereit,                         in den Du unbesehen geben kannst,                                      was persönlich geht und stimmt. Ich freue mich auf Dich! Und es freut mich auch sehr, wenn Du andere Frauen inspirierst und auf diesen Kreis der Frauen hinweist! Danke!
Kreis der Frauen im März
„Es gibt nichts Schöneres als den werdenden Menschen“ Rudolf Steiner In jedem Samenkorn und in jeder Knospe schlummert der große Mut zu einem neuen Aufbruch, zu einem neuen Morgen, zu einer neuen Erfahrung. Neben dieser Bereitschaft zu einem neuen Lebens-Abenteuer sind dort außerdem alle Informationen gesammelt, die es braucht, damit der neue Trieb, das neue Blatt, die neue Blüte, ein vollkommen stimmiger und zugleich einzigartiger Ausdruck der betreffenden Gattung werden kann. Heute wissen wir, dass sich in einer Blatt- oder Blütenknospe Embryonalgewebe mit der Information für die ganze Pflanze befindet. Ebenso trägt jede neue Lebensblüte, die wir entfalten, jedes Projekt, das wir entwickeln, jede Idee, die wir verwirklichen, unsere ganzheitliche eigene und einmalige Prägung und ist zugleich ein vollkommener Ausdruck des großen Ganzen. So sind wir göttliche Schöpferinnen und Gestalterinnen des Lebens Wir sind der Wandel, wir sind der neue Morgen, für unser persönliches Leben und für die größere Gemeinschaft. Daran erinnert uns die Natur in diesen ersten frühlingshaften Tagen. Wir werden gemeinsam einen weiten heilsamen und nährenden Raum erschaffen, der uns hilft, ganz in uns einzutauchen. So öffnen sich dort die Pforten zu einer vertieften und klaren Wahrnehmung, zu unseren Speicherungen und verschlossenen Erinnerungen und zum Fluss unseres wahren Fühlens. In der Begegnung mit unserem Lebensbaum können wir betrachten, wie reich das Meer unserer bisher entfalteten Blüten und Blätter ist. So können wir von einem stabilen und liebevoll in uns gehaltenen Platz der Fülle in das Neue starten und uns öffnen für das, was danach drängt, in uns aufzusteigen und ins Licht der Welt zu kommen. Achtsames Verweilen in uns selbst, kreatives Tun, Bewegung aus der inneren Wahrnehmung heraus und Tanz, Redekreis und geführte Meditation machen es leicht, den inneren Wachstumsimpulsen zu folgen, sie zu stärken, uns von ihnen erneuern und wandeln zu lassen, ihnen einen ersten Ausdruck zu schenken und sie gemeinsam zu würdigen. Mit zwei wunderbaren Übungen reparieren und kräftigen wir unsere Aura und schwemmen fremde und schädliche Energien aus allen unseren Zellen. Das neue Leben darf wachsen!
I
Der Morgen ist angebrochen als wäre es der allererste Morgen. Die Amsel hat gesungen als wäre sie der allererste Vogel. Gepriesen sei ihr Gesang, gepriesen sei der Morgen Gepriesen seien sie dafür, der Welt neu entsprungen zu sein Cat Stevens in „Morning has broken…”
Wie aus der Eichel die Eiche wird und die glatte braune Kastanie irgendwann ihre Frühjahrskerzen anzündet, so wird aus mir das, was nur ich bin. Im Geheimnis der Entfaltung und gespeist aus der inneren Weisheit, weiß ich, was für mich gilt. Ulrich Schaffer