Kreis der Frauen im April
als Flyer drucken (PDF-Datei)
.
Energieausgleich: für den Einzeltermin   60,00 € Wenn Du diesen Betrag nicht aufbringen kannst, bist Du trotzdem herzlich eingeladen: für die Bezahlung stelle ich einen Spendentopf auf, in den Du unbesehen geben kannst, was persönlich geht und stimmt. Ich freue mich auf Dich! Mitbringen solltest Du:
Ort: Praxis InSichT Schillerstr. 26       Heidelberg-Weststadt
Zum Seitenanfang
anmelden
Den aktuellen Termin findest Du hier Die kommenden Termine stehen hier
   Raum für ganzheitliche Entfaltung und heilsame Wandlung
Wie kommst Du hin ?
Hier bist Du richtig
Ich bitte um vorherige Anmeldung
Termin: Samstag, den 01.04.2017        von 14.00 -19.00 Uhr
Möchtest du dich tiefer in deinem FrauSein erfahren und erkennen? dich selbst in einem geschützten Rahmen mitteilen können und  dich an der Weisheit anderer Frauen nähren? deine persönliche Lebenssituation tiefer verstehen und evtl. auf eine neue Weise betrachten lernen? deine ganz eigene und genuin weibliche Spiritualität erkunden und sie immer mehr leben? die Ur-Schöpferinnen-Energien  in dir als kraftvollen Strom für dein Leben freilegen. verborgene Schätze in dir entdecken und heben? die Elemente und die Verbundenheit mit allem, was ist, als mächtige Kraftquelle für dein Leben kennenlernen? die Achtung vor deinen eigenen Gaben als Frau und deinem authenti- schen Lebensstil stärken? dein FrauSein heilen und gemeinsam feiern Wenn du dich von einigen Punkten angesprochen fühlst, dann bist du richtig in diesem Kreis. Melde dich an! Wir freuen uns auf dich!
wenn Du magst, etwas für das gemeinsame Mahl in der Pause. Kaffee, Tee, Butter, etwas Brot und einen veganen Aufstrich stelle ich zur Verfügung.
Seit alters her wissen die Menschen um das magische Kraftfeld, das entsteht, wenn sie sich im Kreis zusammenfinden, um ihr Leben in der Tiefe zu ergründen, gemeinsam zu schweigen, zu hören, zu fühlen, ihr Leben zu bewegen, ihre Wahrheit miteinander zu teilen und das Sein zu feiern. So stützen sie sich gegenseitig, halten, stärken, inspirieren und segnen einander und weben sich so gemeinsam in das Netz des großen Ganzen ein. Der Frauenkreis gleicht der Gebär-Mutter, in der die kraftvolle Schöpfung neuen Lebens und dessen Heranreifen im Dienst am Leben des ganzen Universums geschieht.
Durch die Tore         der Weiblichkeit ... ein neues Land
Tore können Sicherheit und Schutz vermitteln, sie trennen Räume und Bereiche verschiedener Energiequalitäten und bedeuten ebenso Übergang und Schwelle - verbinden also Unterschiedliches oder gar Gegensätzliches. So kennen wir die Stadttore aus alten Zeiten, sprechen vom Tor in eine neue Zeit, in ein neues Jahr, in die weite Welt, in eine neue Kompetenz, in eine Zugehörigkeit und Gemeinschaft. Manche denken an das jenseitige Leben, wenn sie vom Tor ins Leben sprechen, andere haben dabei den Eintritt in diese jetzige irdische Existenz im Blick. Ein Tor lädt ein, darunter stehen zu bleiben, innezuhalten auf dem Weg, Altes zu verabschieden und ganz bewusst den ersten Schritt in den nächsten Raum zu tun. In diesem Sinne stehen Tore auch für einen inneren Prozess, eine Wandlung, eine Transformation und einen Neubeginn. Im Märchen „Frau Holle“ werden Pechmarie und Goldmarie unter ein und dasselbe Tor gestellt am Ende ihrer Dienstzeit, und werden mit sehr unterschiedlichen „Gaben“ übergossen. Manche Tore sind sicher verschlossen und öffnen sich nur zu einem ganz bestimmten geheimen Zeitpunkt, oder sie gehorchen nur einer Zauberformel, deren Kenntnis man sich erst erarbeiten oder durch schwere Prüfungen erobern muss. Da sind Tore als Durchgang hinaus in die Weite, und da sind ebenso Tore, die nach innen führen. Unsere menschlichen Augen werden manchmal als Tore der Seele bezeichnet. Manche Tore kann der Mensch erst nach innerer Schulung und Reifung erspüren  oder auch deutlich sehen, wie z.B unsere Chakren, die feinstofflichen Tore, durch die die Lebensenergie in verschiedenen Frequenzen in unser Energiesystem einströmt und uns am Leben erhält. All diese verschiedenen Aspekte der Tore helfen uns, den Zugang zu wesentlichen Toren der Kraft der Weiblichkeit auf physischer Ebene als auch in den seelisch-geistigen Dimensionen zu erkennen und zu erkunden. Im ganz besonderen Kraftraum des Rituals und des Kreises, unterstützt von den Elementen und geistigen Helfern, wenden wir uns in Achtsamkeit diesen Toren in uns zu und machen uns bereit, große Schätze und eine Lebendigkeit zu finden, die unsere weibliche Kraft und Wesensschönheit ebenso bunt und leuchtend ins Blühen bringen können, wie Mutter Natur uns dies derzeit im Außen zeigt. Stille, Bewegung, körperlicher und kreativer Ausdruck, Tanz, Meditation, innere und äußere Bilder, Übungen,  Miteinander-Teilen u.ä. unterstützen uns in diesem Prozess.